Hier geht es zur hallo-burgdorf Homepage...

Parkplatzwegweisung in Helmstedt

Dokumentation durch Arbeitskreis Senioren als Vorbild im Straßenverkehr

von Achim Klaffehn
„Parken in Helmstedt“

Im Rahmen der Sitzung der Senioren als Vorbild im Straßenverkehr berichtete Rolf Grimme über die Ergebnisse des Arbeitskreises „Wegweisung“. Bis auf einige Verdeckungen (z.B. durch ein Hinweisschild auf den „Lappwaldsee“ und den bereits bekannt gemachten Mängeln bezüglich der Parkhäuser Gröpern oder Edelhöfe) ist die Wegweisung gut.
In der Diskussion wurde festgestellt, dass die Parkwegweisung fast ausschließlich für Ortsfremde sinnvoll ist. Fahrzeugführer aus dem Nahbereich, Berufspendler und selbst regelmäßige Besucher der Kreisstadt fahren die ihnen bekannten Bereiche eher gewohnheitsmäßig bzw. ortskundig an. Eine Verbesserung könnte durch eine Parkwegweisung mit „Mehrwert“ erzielt werden, wie es in einigen Großstädten bereits geschieht. Dort wird freier Parkraum elektronisch auf der Wegweisung angezeigt, z.B. als Ampel (Rot-Gelb-Grün) bzw. sogar mit absoluten Zahlen (z.B. 102 Parkmöglichkeiten frei).

Eine solche Regelung ist jedoch nur bei ausreichend großen Parkplätzen, bzw. Parkquartieren sinnvoll. Die Regelung käme jedem Parksuchenden zu gute, auch wenn kein „Navigationsgerät“ im Fahrzeug genutzt wird. Im Idealfall könnte die Information auch in Navigationsgeräten zur Verfügung gestellt werden.
Bei kleinteiligen Bereichen ist die Information nur mit größerem Aufwand umsetzbar (z.B. mit Sensoren auf Parkplätzen oder Kameraerkennung von Straßenzügen).

Der Kreis um Rolf Grimme hat sich die Mühe gemacht alle Parkplatzwegweiser inhaltlich zu erfassen und aufzulisten. Die Wegweisung ist grundsätzlich als touristische Wegweisung anzusehen und zu pflegen.

Für Ortsfremde bietet die Stadt Helmstedt eine gute Wegweisung zu den Parkhäusern und Großparkplätzen an. Im Bereich Magdeburger Tor/Bahnbrücke wird der Wegweiser verdeckt und geht auch in der Vielzahl der Wegweisungen etwas unter. Wenn ein Parkraum nicht zur Verfügung steht sollten die Wegweiser auch mit einem roten Streifen ungültig gemacht werden / Beispiel geschlossene Tiefgarage am Gröpern
Foto: Achim Klaffehn
Weitere Artikel...
www.hallo-burgdorf.de